Seit 2007 treffen sich alljährlich, zumeist im Juni, die Schützen der 3. und 4. Kompanie auf dem Reiterplatz vor der Jugendburg. Zusammen mit einer Abordnung des Spielmannszugs geht es in einem kurzen Umzug durch die Gemeinde zur Vogelstange im Sternbusch.


Dort warten dann bereits das Männerkarussell, eine Grillwurststand, Musik und jede Menge Spiel und Spannung. In WM- und EM-Jahren wird ein Toto-Tippspiel veranstaltet.

 

Schützenbruder Klaus "Tüte" Emmerich beschrieb das Biwak zuletzt wie folgt:

 

Burger-Schütze im Wald an Kanonenfutter (BiWaK)

Als Vorspeise nehmen wir ein gereinigtes Stückchen Wald, das zum Abschluss mit einem lustigen Einweggriller endet.
Hauptzutat ist ein Offizierskomplott angereichert mit einigen wilden aber handzahmen Schützen. 
Das Ganze lässt man zwei Wochen vor dem Hauptgang durch ein noch ungereinigtes Stückchen Wald laufen.
Nach und nach wird der Wald sein Aussehen verändern.
Um die 
Zutaten nicht zu überhitzen ist hier hin und wieder ein guter Schluck aus der Pulle angebracht. 
Zum Schluss noch einen Einweggrill drapiert, das dem ganzen eine lockere Atmosphäre verleiht. 
Nach etwa vier Stunden alles aus dem Wald nehmen und zuhause trocken aufbewahren.

Zu Beginn gibt man zu jedem Schützen eine kleine Anzahl an Biermarken, damit sich der einzelne Schütze für die folgende Prozedur öffnet. 
Dann führt man die Schützen vorsichtig dem vorgeheizten Festplatz zu.
Nachdem 
sie sich langsam mit Gerstenkaltschale vollgesogen und ein leicht rötliche Färbung angenommen haben,
sollte man die Präsidentenzunge über sie kommen 
lassen.
In kleinen Grüppchen lässt man dann alle einmal gegen den Uhrzeigersinn, 
ähnlich den Joghurtkulturen, an den Gewürzspielen vorbeiziehen.
Hierbei ist darauf 
zu achten, alles in einer angemessenen Zeit zu vollziehen.
Jetzt trennt sich die 
Spreu vom Gummistiefel oder die Zipfelmütze vom Tischtennisball.
Ziel ist, die 
schnellste und beste Gruppe mit reichlich Biermarken zu garnieren.

Zwischen den Spielen darauf achten, dass alle Schützen mit Maibergschen und Gerstenkaltschale versorgt sind,
da die ganze Sache sonst zu dröge werden kann. 
Zusätzlich kann noch Wacholder und ähnliches eingeführt werden,
um das Gesamtbild 
abzurunden. Mit dem Einsatz von Noten, erzeugt auf diversen Instrumenten,
erhält das Ganze 
noch eine verspielte Nuance. Das ganze Gericht ist für Schützen der Kompanien 3, 4 und 5 gedacht.

Die Zubereitung sollte stets gut vorbereitet sein und erfordert ein ganzes Team von Individualisten. 
Änderungen am Rezept bedürfen der Zustimmung der Köche! 

Wer Koch werden möchte: Fragt einfach mal einen aus dem Orgateam !

 

  • Hand in Hand bereiten Schützen, Vorstand und Offiziere die Vogelstange für das Biwak vor.
    Mehr lesen
  • Auch bei den Vorbereitungsarbeiten darf die Grillwurst nicht fehlen.
    Mehr lesen
  • Mit musikalischer Begleitung geht es in den "Busch".
    Mehr lesen
  • DER Klassiker unter den Spielen - das Schuhwerfen!
    Mehr lesen
  • Ohne Würstchen und Semmel läuft nichts
    Mehr lesen
  • Das Männerkarussell
    Mehr lesen
  • Der doppelte 5er-Ski erfordert maximale Abstimmung, Gleichschritt und Konzentration. Alles was einen guten Schützen ausmacht also!
    Mehr lesen
  • Die Siegerteams aus dem Jahr 2014
    Mehr lesen
  • Auch der Spielmannszug beteiligt sich gerne... und hat auch schon das Siegerteam gestellt.
    Mehr lesen
  • Das verrückte Labyrinth bringt auch den stärksten Schützen zum Verzweifeln.
    Mehr lesen
  • Beim Klorollenstapeln ist Geschicklichkeit gefragt
    Mehr lesen
  • Von Jahr zu Jahr ist ein Zuwachs an Schützen zu verzeichnen. Rd. 100 waren es 2014. Natürlich spielt auch das
    Mehr lesen
  • Mit dem Tippspiel für die WM 2014 und die Biermarkenausgabe wurde nur unbestechliches Fachpersonal betraut.
    Mehr lesen
 

 

Eine größere Auswahl an aktuellen Bildern der 3./4. Kompanie findet ihr unter dem Menüpunkt "Bilder"!